Die Scooter Auspuffanlagen zählen zum technischen Tuning

Auspuffanlagen setzen schnell Rost an. Das Wechseln der Auspuffanlagen bringt Vorteile, zählt aber auch zum technischen Tuning. Wer auch im Winter mit seinem Roller unterwegs ist, sollte sich für einen Auspuff aus Edelstahl entscheiden, denn dieser rostet nicht. Besonders für Winterfahrer ist ein solches Unterfangen angebracht, denn die Witterungsverhältnisse sind nicht gerade ideal für den Scooter.

Aber es gibt noch andere Dinge, die im Winter zu beachten sind. Dazu zählt nicht nur das Tuning, sondern auch die Fahrweise des Scooter-Fahrers. Diese sollte an die Witterungsverhältnisse angepasst werden. Wichtig ist, einen größeren Abstand zum Vordermann zu halten, als das im Sommer der Fall ist. Schals gehören unter die Kleidung, denn diese können sich schnell in beweglichen Teilen verfangen. Um den Auspuff vor Rost zu schützen, ist eine Faltgarage wärmstens zu empfehlen. Sie schützt den Roller vor Feuchtigkeit und Nässe und verhindert ein schnelles Verrosten des Auspuffs. Grundsätzlich sollte der Roller vor dem Abstellen getrocknet werden, denn auch das schützt vor Rost.

Aufgrund der starken Nachfrage nach Motorroller hat sich auch die Tuning-Sparte verändert. Das gesteigerte Interesse hat auch dieser Branche einen neuen Boom beschert. Doch nach wie vor gilt, nicht alles ist erlaubt. Wird der Scooter so getunt, dass seine Höchstgeschwindigkeit verändert wird, erlischt die Betriebserlaubnis. Der Scooter muss dann neu zugelassen werden, was eine kostspielige Angelegenheit werden kann. Manchmal ist es besser, sich gleich einen leistungsstärkeren Scooter zu kaufen, als den alten umzurüsten.

Scooter Auspuffanlagen gibt es hier im Shop. Darf es auch ein Sportauspuff für den Scooter sein?